Talking Statues Map

ABOUT US

Talking Statues is coming to Berlin. Originally developed in Copenhagen and London, the project has already been imitated in Manchester and Chicago, San Diego, Helsinki and Vilnius. The idea is as brilliant as it is simple: public statues and artworks are equipped with a QR code, passers-by that scan the code with their smartphones receive a call from the statue, telling them their story.

The pilot project Talking Statues Berlin was launched by Kulturprojekte Berlin as part of the MuseumSummer 2015 and will take place over three years. The first five statues go live on the Long Night of Museums on 29th August 2015.

  • The Käthe Kollwitz statue by Gustav Seitz at Kollwitz-Platz in Pankow
  • The Heinrich Zille monument by Thorsten Stegmann in Nikolaiviertel
  • The Lise Meitner monument by Anna Franziska Schwarzbach in the forecourt of the Humboldt University of Berlin
  • The Marx and Engels monument by Ludwig Engelhardt at the Marx-Engels Forum at Alexanderplatz
  • The Lion by August Gaul in the colonnaded courtyard in front of the Alte Nationalgalerie (Museum Island)

Two further contemporary sculptures are planned for autumn 2015: Prince Frederick Arthur of Homburg by Frank Stella at Marlene-Dietrich-Platz and United Enemies by Thomas Schütte in the Bettina Berggruen Garten in Charlottenburg.

We'd like your input as well: Which statue or monument would you like to hear?

All the texts originate from the Berliner, author and journalist, Nadja Klinger. Talking Statues Berlin is bilingual. The author and actor Daniel Brunet has translated the texts into English and speaks the male roles in the English versions. The female voice is that of artist Catherine Duquette.

We want to thank our technology partner Antenna International, the Berlin Office for Memorial Protection and the Lower Memorial Protection Authorities of Pankow, Mitte and Charlottenburg for their support, the Wohnungsbaugesellschaft Mitte, Humboldt University of Berlin, Alte Nationalgalerie and the State Museums of Berlin for their permission to let their memorials speak.

Project team
Project leadership: Torsten Wöhlert
Project management: Tobias Frietzsche, Josephine Natalie Weisflog
Editorial: Annette Meier
Translation: Nicola Meyer
Art direction: Ines Ebel

CONTACT

KULTURPROJEKTE BERLIN GMBH

Klosterstr. 68, 10179 Berlin

Geschäftsführung: Moritz van Dülmen
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Tim Renner

Dr. Gabriele Miketta (V.i.S.d.P)
Tel. 030-24749-732, Fax. 030-24749-710
pr@kulturprojekte-berlin.de

Amtgericht Charlottenburg, HRB 41312
Ust.-ID-Nr.: DE 137180214

 

Die Kulturprojekte Berlin GmbH bemüht sich im Rahmen des Zumutbaren, auf dieser Webseite richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Kulturprojekte Berlin GmbH übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen. Gleiches gilt auch für die Inhalte externer Webseiten, auf die diese Seite über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf die die Kulturprojekte Berlin GmbH keinen Einfluss hat. Die Kulturprojekte Berlin GmbH distanziert sich daher ausdrücklich von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten der Kulturprojekte Berlin GmbH auf diese externe Seiten ein Link gesetzt wurde. Die fremden Inhalte stellen keineswegs die Meinung der Kulturprojekte Berlin GmbH dar. Die Kulturprojekte Berlin GmbH ist für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen auf diesen Webseiten nicht verantwortlich. Der Schutz personenbezogener Daten ist der Kulturprojekte Berlin GmbH ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreibt die Kulturprojekte Berlin GmbH dieses Internetportal in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Über die gesetzlichen Vorschriften können Sie sich unter www.datenschutz.de umfassend informieren.

hallo@talking-statues-berlin.de